21

Restaurant Teehaus

Unbeschwertes Genießen im Borkumer Teehaus

mien-boerkum_06Mitten im alten Ortskern von Borkum steht eines der traditionellsten Häuser der Insel, das vermutlich bereits während der goldenen Epoche des Walfangs vor über 200 Jahren erbaut wurde. Und nicht nur das: Seit nunmehr fünf Jahrzehnten lädt genau hier mit dem Teehaus auch eine der beliebtesten Gaststätten Borkums zum gemütlichen Einkehren ein.

Mit jedem Pächter hat sich das Haus im Laufe seiner Geschichte etwas verändert – aber die alte Schönheit ist stets geblieben und der unverkennbare Charme des alten Friesenhauses nie verloren gegangen. So finden sich im alten Teil des Gebäudes typische Butzenfenster sowie ein gemütlicher Kamin, an dem das Gläschen Bio-Wein besonders gut schmeckt. Das Teehaus überzeugt darüber hinaus seit über zehn Jahren mit einem lichtdurchfluteten Wintergarten und einer wunderschön gestalteten Gartenterrasse, auf der man täglich leckere Windbeutel, ostfriesische Teespezialitäten oder ausgewählte Bio-Teesorten genießen kann. Wo auf Borkum findet man noch mal ein solch schönes ruhiges Plätzchen, an dem man entspannen– und sich trotzdem wie im heimischen Garten fühlen kann!

Natürlich bietet das Teehaus nicht nur die Gemütlichkeit eines Friesenhauses – sondern zaubert seinen Gästen kulinarische Highlights, die durch ihre Qualität bestechen. Wo damals das Bett des letzten Bewohners Jan Juist stand, ist heute die Küche. Dort bereitet Inhaber Friedhelm Maasberg die traditionellen und modernen Gerichte zu. Eine besondere Empfehlung des Küchenchefs ist das geräucherte Rindersteak, das frisch für den Gast im Räucherofen zubereitet wird. Gerne kocht Friedhelm Maasberg mit regionalen Produkten, wie zum Beispiel Quellergemüse oder friesischen Jungrindern. Aus Liebe zur Insel – kombiniert mit Spaß am Kochen und Hang zum Modernen – entstand das Rezept zum Rotbarschfilet mit Garnelen auf Kokosnusssauce, welches als besondere Spezialität auf der Speisekarte steht. Aus der traditionellen Küche zaubert er zudem Borkumer Salzfleisch sowie andere typische Inselgerichte. Neben dieser reichhaltigen Auswahl auf der Tageskarte kreieren der Küchenchef und sein Team auf der wechselnden Spezialkarte immer wieder tolle Highlights und kleine Besonderheiten. Ganz neu im Angebot sind dabei beispielsweise vegetarische und vegane Gerichte.

Aufgrund der Allergikerfreundlichkeit müssen Hunde leider draußen bleiben, auf der Terrasse ist das Mitführen von Hunden jedoch gestattet.

Besonders empfiehlt der Küchenchef dieses Jahr große Nordseeseezungen, die er auf Nachfrage gerne für seine Gäste zubereitet.

BESONDERER TIPP: Die Küche geht jederzeit gerne auf die Wünsche von Allergikern ein. Fragen Sie einfach das freundliche Servicepersonal!