05

Restaurant Alt Borkum

Frische, Nachhaltigkeit, Regionalität

mien-boerkum_01Seit nun schon zehn Jahren führt Familie Kalkinc das Restaurant Alt Borkum zum Wohl und zur Freude der Gäste.

Es sind Werte, die das Team des Restaurant Alt Borkum für seine tägliche Arbeit mit den Gästen entwickelt haben. Und deswegen stehen sie auch wie selbstverständlich aufgeschrieben an einer Wand auf dem Weg zur Küche: Respekt, Solidarität, Herzlichkeit, Ehrlichkeit, Harmonie, Verantwortung.  Zehn Jahre führen Osman Kalkinc und seine Frau Bouchra nun schon das Restaurant direkt in Sichtweite des Alten Borkumer Leuchtturms. Und sie sind stolz darauf, dass sie ihr Restaurant mit diesen Werten zum Erfolg geführt haben. Über allem steht der Anspruch auf Frische, Nachhaltigkeit und Regionalität. Zehn Jahre Alt Borkum. Das heißt für viele zufriedene Gäste heimische Produkte aus der Region genießen, umrahmt von einem freundlichen und aufmerksamen Service des Restaurantteams.

Für die Liebhaber von Steaks bietet das Alt Borkum ein zartes 250 Gramm Rumpsteak im Dry Aged Verfahren gereiftes Rind von der norddeutschen Färse. Und es gibt wirklich echte Burger! Die Großen Hamburger und die Großen Cheeseburger werden vom Dry Aged Rindfleisch gebraten und kosten zwischen 9,90 und 11,20 Euro. Dry Aged Rindfleisch ist das Besondere für Gourmets, denn das hochwertige Fleisch bekommt durch das alte Metzgerhandwerk der Trockenreifung das einzigartige Aroma. Das schätzen die Freunde von gutem Rindfleisch. Es ist der Anspruch der Köche des Alt Borkum, ein echtes Wiener Schnitzel – nur aus feinem Kalbfleisch – gebraten für den Gast anzubieten, geliefert aus dem benachbarten Apeldoorn, nicht weit entfernt von Borkum auf der anderen Seite der Ems. Aber nicht nur bei Kalb- und Rindfleisch ist Osman Kalkinc konsequent in seinem Einkauf von regionalen Anbietern. Das Gleiche gilt auch bei seinen Speisen aus Schweinefleisch. Aus Schleswig- Holstein bekommt er das Susländer Fleisch, das „reine Schwein“, ohne Antibiotika, ohne chemische Zusätze, natürlich aufgewachsen.

Die Grundsätze von Frische, Nachhaltigkeit und Regionalität gelten natürlich auch für alle Fischgerichte im Alt Borkum. Täglich werden fangfrische Fische von Vishandel Smit aus Groningen, d.h. mit sehr kurzen Transportwegen, geliefert. Osman Kalkinc legt Wert darauf, dass in seinem Restaurant nur Fisch auf den Tisch kommt, der das MSC Siegel trägt, das Umweltsiegel für Fisch aus nachhaltiger Fischerei. Auf der Speisekarte wird dann zum Beispiel daraus: Frischer Nordsee Dorsch, handfiletiert, gebraten mit Lauchgemüse und Tagliatelle. Perfekt wird das Essen mit einem Müller-Thurgau vom Kaiserstühler Winzerverein.
Für die Speisen, die das Alt Borkum anbietet, ist Herkunftssicherheit, Rückverfolgbarkeit und Transparenz von entscheidender Bedeutung. Das ist es, was Familie Kalkinc geschäftlich und privat vorlebt: ihre persönlichen Werte.